• English
  • Deutsch

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Work-Life-Management GmbH

I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Nutzung von Dienstleistungsvermittlungen über die Internetseite www.benefit-at-work.de (im nachfolgenden: Vermittlung) zwischen der Work-Life-Management GmbH (im nachfolgenden: Agentur) und den die Internetseite benutzenden Verbrauchern (im nachfolgenden: Nutzer) – Agentur und Nutzer (im nachfolgenden gemeinsam auch: die Parteien) – richten sich ausschließlich nach diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen (im nachfolgenden: Nutzungsbedingungen).
  2. Die Nutzungsbedingungen gelten zugleich für alle zukünftigen Nutzungsverhältnisse zwischen den Parteien, auch wenn eine ausdrückliche Einbeziehung der Nutzungsbedingungen in diese Nutzungsverhältnisse nicht erfolgt ist.

II. Nutzungsgegenstand/Leistungsumfang  

  1. Die Agentur stellt über die Internetseite www.benefit-at-work.de ein Internetportal (im nachfolgenden: Internetportal) zur Verfügung, über welches Dienstleistungen für die Nutzer vermittelt werden. Die Agentur vermittelt dabei vornehmlich Dienstleistungen aus den Bereichen Kinder, Pflege sowie Haus & Garten. Durch erfolgreich vermittelte Dienstleistungen, also der bestätigten Buchung einer Dienstleistung über das Internetportal, gehen die Nutzer ein vertragliches Verhältnis mit dem Dienstleister ein. Klarstellend wird festgehalten, dass die Agentur selbst hierbei nicht Vertragspartei wird; Vertragsbeziehungen können nur zwischen den Dienstleistungsanbietern und den Nutzern entstehen.
  2. Die Vermittlung der Dienstleistung beinhaltet neben dem Einstellen der Dienstleistungsangebote und einer Buchungsfunktion für die Annahme der Angebote auf dem Internetportal, die Betreuung des Buchungsprozess und Unterstützung der Nutzer mit Informationen. Hierzu können sich die Nutzer per E-Mail oder telefonisch an das Service Center der Agentur wenden.
  3. Die Nutzung des Internetportals ist ausschließlich mittels durch die Agentur vergebener Zugangsdaten möglich. Die Nutzung ohne, oder aufgrund nicht autorisierter Zugangsdaten ist untersagt und wird durch die Agentur unterbunden.
  4. Die Nutzung des Internetportals wird zudem nur gewährt, wenn diese Nutzungsbedingungen vor der erstmaligen Nutzung durch den Nutzer akzeptiert und bestätigt werden. Im Falle einer Änderung der vorliegenden Nutzungsbedingungen ist die weitere Nutzung des Internetportals von der erneuten Akzeptierung und Bestätigung des Nutzers abhängig.

III. Nutzungsbedingungen / Rücktritt / Kündigung

  1. Der Nutzer kann die Nutzung des Internetportals jederzeit beenden.
  2. Ein Rücktritt oder eine Kündigung hinsichtlich vertraglicher Beziehungen der Nutzer mit den Dienstleistern haben keine Auswirkung auf die Nutzung des Internetportals.
  3. Die Nutzung des Internetportals ist für die Nutzer kostenfrei.

IV. Datenschutz

  1.  Die Agentur verpflichtet sich gegenüber den Nutzern zum uneingeschränkten Datenschutz. Im Rahmen der Nutzungsverhältnisse verpflichtet sich die Agentur, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen, namentlich des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, vollumfänglich zu beachten.
  2. Zur Erbringung der Vermittlungsdienstleistung ist die Agentur auf die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten angewiesen. Personenbezogene Daten sind hierbei Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse eines bestimmten oder bestimmbaren Nutzers. Konkret werden von der Agentur folgende Angaben erhoben: Name, Vorname, Straße und Hausnummer, Wohnort und Postleitzahl, Telefon sowie E-Mail-Adresse.
  3. Der Nutzer kann daher die Leistung der Agentur nur in Anspruch nehmen, wenn er vor der erstmaligen Nutzung in die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung einwilligt. Die Einwilligung wird dabei durch die Agentur protokolliert. Die Nutzer haben jederzeit das Recht, den Inhalt der Einwilligung bei der Agentur abzurufen, und können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Neben den vorgenannten personenbezogenen Daten erhebt und verwendet die Agentur Nutzungsdaten hinsichtlich des Beginns und Ende sowie Umfang der jeweiligen Nutzung als auch Angaben hinsichtlich der erfolgten Buchungen.
  4. Personenbezogene- und Nutzungsdaten werden nur insoweit und in dem Umfang durch die Agentur an Dritte weitergegeben, als dies zum Zustandekommen und zur Ausführung der jeweiligen Dienstleistungsverträge erforderlich ist. 
  5. Die Agentur darf für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung des Internetportals anonymisierte Nutzungsprofile der Nutzer erstellen, sofern der Nutzer dem nicht widerspricht. Diese Nutzungsprofile wird die Agentur nicht mit Daten hinsichtlich der Identität des Nutzers zusammenführen.
  6.  Der Nutzer hat jederzeit das Recht, die Nutzung des Internetportals zu beenden, und die zu seiner Person gespeicherten persönlichen Daten zu löschen. Der Nutzer ist ebenfalls jederzeit berechtigt, seine Zustimmung zur Erhebung und Speicherung von weiteren freiwilligen Daten durch die Agentur zu widerrufen.

V. Haftungsausschluss

  1. Sämtliche Schadensersatz- und Aufwendungsansprüche (im nachfolgenden: Schadensersatzansprüche) des Nutzers gegen die Agentur, gleich aus welchem Rechtsgrunde, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen.
  2. Dies gilt nicht, soweit insbesondere in den Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit  oder wegen der Verletzung wesentlicher Pflichten zwingend gehaftet wird. Die Haftung wegen der Verletzung wesentlicher Pflichten ist jedoch auf Ersatz des typisch vorhersehbaren Schadens beschränkt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Nutzers ist mit dem Vorstehenden nicht verbunden.

VI. Verschiedenes

  1. Für die Durchführung der Nutzung des Internetportals und die sich aus ihr im Einzelnen ergebenden Fragen gilt ausschließlich deutsches Recht.