• English
  • Deutsch

Welche Suchtarten gibt es?

Alkohol:

  • ​Es besteht ein starker Wunsch oder Zwang, Alkohol zu konsumieren.
  • Es besteht eine verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Konsums.
  • Das Auftreten eines körperlichen Entzugssyndroms.
  • Es kann eine Toleranz nachgewiesen werden, d. h. es sind zunehmend höhere Dosen erforderlich, um die ursprünglich durch niedrigere Dosen erreichten Wirkungen hervorzurufen.
  • Andere Vergnügungen oder Interessen werden zugunsten des Substanzkonsums zunehmend vernachlässigt.
  • Der Alkoholkonsum wird trotz nachweisbarer eindeutiger schädlicher Folgen körperlicher, sozialer oder psychischer Art fortgesetzt.

​Internet:

  • starker Wunsch/ innerer Zwang, sich mit Aktivitäten (z. B. Onlinespiele, soziale Netzwerke u. a.) im Internet zu beschäftigen.
  • Kontrollverlust - verlieren des Zeitgefühles während der Nutzung des Internets
  • Entzugssymptome,  wenn das Internet nicht genutzt wird (z. B. innere Unruhe, Gereiztheit, Schafstörungen u. a.)
  • stetige Steigerung der Internetnutzung
  • Vernachlässigung anderer Hobby (außerhalb des Internets)
  • Verdrängung negativer Folgen

Glücksspiel:

  • Es werden Lügen und Ausreden erfunden, um unangenehme Tatsachen zu verbergen, z. B. dass man den Monatslohn verspielt hat.
  • Vertrauensvolle Beziehungen werden zerstört, weil die Spielenden sich oft gefühlsmäßig abwenden und sich ganz dem Spielen zuwenden.
  • Die existenzielle Lebensgrundlage geht verloren, z. B. weil das Geld für Lebensmittel oder die Miete fehlt.
  • Gemeinschaftliche Unternehmungen mit Freunden und Familie sind nicht mehr möglich, weil Spielende dazu keine Zeit haben

Esstörungen: 

  • Magersucht (Anorexie, Anorexia nervosa) - starker Gewichtsverlust, den die Betroffenen bewusst herbeiführen 
  • Bulimie (Bulimia nervosa) - häufige Essattacken, bei denen in kurzer Zeit große Nahrungsmengen gegessen und wieder erbrochen werden
  • Binge-Eating-Störung (Binge Eating Disorder) - wiederholte Essattacken, die mit übermäßigem Essen einhergehen; Erleben von Kontrollverlust

 

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Kostenlose telefonische Beratung von 8 bis 18 Uhr, in Krisensituationen rund um die Uhr
  • Zugang zu psychosozialer Beratung in der Nähe Ihres Wohnortes oder Arbeitsplatzes
  • Zusicherung absoluter Vertraulichkeit
  • Hilfe bei der Klärung alltagspraktischer Fragen

Unsere Berater/innen erreichen Sie kostenlos unter 0800 976 976 0