• English
  • Deutsch

Welche Ursachen führen zu sexueller Belästigung?

Sexuelle Belästigung hat in erster Linie nichts mit Kontaktanbahnung oder Sexualität zu tun. Sie hat auch nichts mit der subjektiven Attraktivität einer belästigten Person zu tun. Im Arbeitskontext steht sie in der Regel im Zusammenhang mit Machtausübung und Hierarchien. Vor allem zwei Ursachen bzw. Absichten können dabei unterschieden werden: Einerseits werden hierarchische Arbeitsbeziehungen ausgenutzt, um sexuell zu belästigen und die eigene Macht zu demonstrieren. Bereits bestehende Ungleichheiten werden dadurch gefestigt. Sexuelle Belästigung ist aber oft auch ein Mittel, mit dem z.B. Konkurrenz ausgeschaltet oder die Autorität einer vorgesetzten Person untergraben werden soll.

Beispiele aus der Rechtsprechung: Sexuelle Belästigung als …

Machtdemonstration

  • Der Vorstandsvorsitzende belästigt die befristete Beschäftigte
  • Die Ausbildungsleiterin belästigt den Auszubildenden
  • Der Aufsichtsrat belästigt den Manager
  • Der Angestellte belästigt die Praktikantin

Konkurrenz/Respektlosigkeit

  • Der Arbeitskollege erzählt einen sexistischen Witz, der Vergewaltigung verharmlost
  • Eine Gruppe Mitarbeiterinnen äußert sich unangemessen über die Attraktivität des neuen Kollegen
  • Der Angestellte fordert eine Kollegin auf, einen Minirock zu tragen
  • Der Bauarbeiter drängt die Bauleiterin gewaltsam in eine Ecke und fasst ihr an die Brust

 

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Kostenlose telefonische Beratung von 8 bis 18 Uhr, in Krisensituationen rund um die Uhr
  • Zugang zu psychosozialer Beratung in der Nähe Ihres Wohnortes oder Arbeitsplatzes
  • Zusicherung absoluter Vertraulichkeit
  • Hilfe bei der Klärung alltagspraktischer Fragen

Unsere Berater/innen erreichen Sie kostenlos unter 0800 976 976 0